Musikunterricht Gutschein verschenken

Manuel Mäder – Ausgebucht

Suchen
  • Erforderlich
  • Erforderlich

Schlagzeugunterricht Niederweningen

Manuel Mäder – Ausgebucht

Instrumente:

Schlagzeug

Weitere Fähigkeiten:

Rhythmik und Bewegungslehre

Unterrichtet:

ab 5 Jahren

Sprachen:

Deutsch, Englisch

Ich höre gerne:

Porcupine Tree, Esbjörn Svensson, Tingvall Trio, Nina Simone, Sophie Hunger

Ausbildung:

Studium an der Musikhochschule Luzern und am Konservatorium Winterthur

Bei School78 seit:

2015

Preise

1 Probelektion à 45 Minuten = CHF 70

10 Lektionen à 30 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 550

10 Lektionen à 45 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 700

10 Lektionen à 60 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 850

STANDORTE

Höhweg 2, 8166 Niederweningen

Hausbesuche:

Region Baden

Zürcher Unterland

Interview

Welches sind deine musikalischen Vorbilder und wie haben sie dich beeinflusst?

Ich kann mich nicht auf einen Einfluss festlegen. Seit ich Musik höre, Konzerte besuche, in Bands spiele und Musik studierte, haben mich so viele Musiker und Bands beeinflusst. Von der Schulzeit bis jetzt habe ich sehr viele Erfahrungen in mein Schlagzeugspiel einfliessen lassen. Am wichtigsten ist mir, nie auszulernen und von allen Einflüssen, etwas das mich musikalisch weiterbringt, heraus zu nehmen. Gut zuhören, ein offenes Ohr haben und die Musik und ihr Groove fühlen, das ist mir wichtig.

Was ist dein absolutes Spezialgebiet?

Ich habe mich voll und ganz dem Groove verschrieben. Jede Musikrichtung hat ihre eigenen Herausforderungen. Meine spezialisierten Musikstile sind: Jazz, Pop, Rock, Hip Hop und Blues.

Was hast du sonst noch für Talente / Know-How im Bereich Musik?

Ich unterrichte neben dem Hauptfach Schlagzeug auch Rhythmik und Bewegung. In kleinen Gruppen, klatschend, sprechend, laufend und trommelnd lernt man von Grund auf die Rhythmik kennen.

Weiterlesen

Was erwartet mich bei dir im Unterricht?

Wir finden heraus wo du persönlich stehst und in welcher Musikrichtung du dich bewegen willst und was dir am meisten Spass macht. Ich lerne dir das Schlagzeugspielen und die Techniken dazu. Ich lege grossen Wert darauf, dir ein gutes Fundament beizubringen. Arbeiten an deinen Grooves und deiner Technik ist mir wichtig. Wir arbeiten an deiner Unabhängigkeit und deinem Spielgefühl. Um z. B. einen Rockgroove zu spielen, lernen wir, Rock zu fühlen.

Unterrichtest du auch Kinder und wie gehst du bei ihnen vor?

Wenn ich Kinder unterrichte, steht der Spass natürlich an höchster Stelle. Spielerisch und einfach, tasten wir uns ans Schlagzeug. Sie lernen die Trommeln kennen und können sich auch einmal austoben. Wenn sich ein gewisser Ehrgeiz entwickelt, werden wir dann intensiver am Rhythmusgefühl arbeiten.

In welchem Alter hast du spielen gelernt und wie bist du vorgegangen?

Nach 10 Jahren Klavierunterricht habe ich mit 15 Jahren auf Schlagzeugunterricht gewechselt. Ich wollte unbedingt in die Band meiner Freunde und sah nur eine Möglichkeit. Ich werde Schlagzeuger. Nach ca. 6 Monaten Unterricht hatte ich mein erstes Konzert mit einer Schülerband und wurde danach in die Heavy Metal-Band meiner Freunde aufgenommen. Ab da wollte ich besser werden und der Ehrgeiz hat mich gepackt. Ich wollte soviel Musizieren wie nur möglich und suchte mir noch eine zweite Band. Nach weiteren Konzerten beschloss ich mein Hobby zum Beruf zu machen und studierte Musik an der Hochschule Luzern und am Konservatorium Winterthur.

Was würdest du als Anfänger heute anders machen?

Ich bin froh das ich von Anfang an gute Musiklehrer hatte, sie haben mir die nötige Aufmerksamkeit beim üben auf dem Instrument vermittelt. So wurde ich immer rechtzeitig auf Verbesserungsmöglichkeiten hingewiesen wenn ich z.B. in einer Übung nicht voran kam. Wenn man ein Instrument lernt, sollte man die Möglichkeit nutzen, von erfahrenen Musikern zu lernen.

Was waren die Höhepunkte deiner musikalischen Laufbahn?

Ich war Schlagzeuger in einer Theater-Band. Aufgeführt wurde ein Stück von Shakespeare und wir haben das Ganze musikalisch untermalt. Das Zusammenwirken von Schauspiel und uns als Band, war ein sehr cooles Erlebnis. Eine weitere sehr intensive Zeit war für mich die Tour mit Tanja Zimmermann. Nach ihrem Auftritt bei Voice of Switzerland spielten wir unglaublich viele Konzerte. Ein Höhepunkt war sicherlich die Konzerte an den Arosa Jazz Tagen. Da spielte ich auch mein bisher höchstes Konzert auf dem Weisshorngipfel 2600 m. Da bleibt einem schon mal die Luft weg.

Was möchtest du als Musiker / Lehrperson noch alles erreichen?

Ich möchte mich stetig weiterentwickeln, sei es musikalisch oder pädagogisch. Ich freue mich Neues zu lernen und auch am Instrument noch viel weiter zu kommen.

Warum soll ich bei dir Unterricht nehmen?

Die Freude am Schlagzeug und an der Musik möchte ich dir in meinem Unterricht vermitteln. Ich möchte dir zeigen wie viel Spass das Schlagzeugspielen macht. Zusammen bringen wir deine Grooves zum kochen!

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

Average rating:  
 0 reviews

BEWERTUNGEN

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

Average rating:  
 0 reviews