Musikunterricht Gutschein verschenken

Lukas Raphael Soland

Suchen
  • Erforderlich
  • Erforderlich

Schlagzeugunterricht in Baden

Lukas Raphael Soland

Finger-, Fusstechnik, Notenlesen, Möller-Technik:

Am liebsten spiele ich Rock, Metal, Pop, R'n'B, Funk und Hip-Hop. Das Wichtigste ist das Band- und songdienliche Spielen. Ein Schlagzeugsolo darf auch sein.

Kurzporträt:

Mit 12 Jahren hörte ich das erste Mal AC/DC. Danach habe ich meine Eltern genervt bis ich mein erstes Schlagzeug erhielt und gründete zusammen mit einem Gitarristen eine Band. Als Student des MIT in Los Angeles wurde ich von Ralph Humphrey, Joe Porcaro uvm. unterrichtet. Damals trommelte ich bei Poltergeist und Gurd zwei Europatourneen. Heute sind das Crown Of Glory und die BootyShakerzz.

Instrumente:

Schlagzeug

Weitere Fähigkeiten:

Klavier für Anfänger*innen, Harmonielehrer, StudioOne Recording Software und NI-Maschine

Unterrichtet:

Erwachsene und Kinder ab 4 Jahren

Sprachen:

Deutsch und Englisch

Ausbildung:

  • MIT Los Angeles
  • Swiss Drum Academy

Ich höre gerne:

H.E.A.T., Dream Theater, Crown Of Glory, Nickleback, Sass Jordan, AC/DC, Queens Of The Stoneage, Justin Timberlake, Slash feat. Myles Kennedy & The Conspirators, Red Hot Chili Peppers, Michael Jackson, Iron Maiden, Eclipse

Bei School78 seit:

2020

Preise

1 Probelektion 45 Minuten = CHF 20

10 Lektionen 30 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 540

10 Lektionen 45 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 740

10 Lektionen 60 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 950

STANDORTE

5400 Baden, Brown-Boveri Platz 1

Videos

Interview

Welches sind Deine musikalischen Vorbilder und wie haben sie Dich beeinflusst?

Mich hat der Rock n Roll (und Harley fahren) beeinflusst. Es ist eine Lebenseinstellung aus der ich noch heute viel Energie und Kreativität schöpfe. Da war und ist soviel Musik wie zum Beispiel in den Anfängen Judas Priest oder Led Zeppelin. Heute wären das wohl die Schweden H.E.A.T oder Eclipse deren Songs melodisch und doch hart sind, das gefällt mir.

Was ist Dein absolutes Spezialgebiet?

Ich denke die Doublebass spielen liegt mir. Das musste ich in jeder Band in irgendeiner Form anwenden. Sei das bei Drumfills oder Grooves. Auch im Funk etc. und nicht Metal Bereich lassen sich damit grossartige Hörereignisse gestalten. Und ich mach’s gern :-).

Was hast Du sonst noch für Talente / Know-How im Bereich Musik?

Zuhause betreibe ich ein kleines Tonstudio und spiele Klavier. Falls ich mal eine Drumspur oder ein paar Akkorde für eine PreProduction aufnehmen muss ist das für mich mit der Software StudioOne von PreSonus, den Produkten von Native Instruments, Korg, Roland und NordStage etc. am besten. Die kenne ich so langsam und die Sounds, Anwendungen sind auf höchstem Niveau.

Was erwartet mich bei Dir im Unterricht?

Das Bedürfnis des/der Schülers/Schülerin muss abgedeckt sein! Er/sie bestimmt, wie, wo, was, warum. Ich bin da wenn er sich dabei verliert. So viel wie möglich zu verschiedener Musik spielen ist dabei optimal.

Weiterlesen

Unterrichtest Du auch Kinder und wie gehst Du bei ihnen vor?

Die Freude und Motivation aufrecht zu erhalten ist wohl die grösste Kunst bei der Arbeit mit Kindern. Kinder können Informationen aufgrund ihres Alters und ihres individuellen Charakters nur über eine bestimmte Zeit aufnehmen und brauchen öfters kleine Pausen. Der Unterricht muss Spass machen und es muss Zeit sein, sich über aktuelle Dinge im Leben auszutauschen, die sie gerade beschäftigen. Kinder sind oft Lernmaschinen, die man dann unbedingt richtig bedienen und fördern soll.

In welchem Alter hast Du spielen / singen gelernt und wie bist Du vorgegangen?

Mit 12 Jahren anno 1979 entdeckte ich AC/DC. Der Rest ist Geschichte. Danach bin ich etwa gefühlte 10 Jahre mit AC/DC Stickers auf meiner Jeans-Jacke rumgedackelt. Die Live-Energie dieser Band war bis ins Jahr 2018 unfassbar. Ich mag ausgeklügelte, aufgeräumte, und organisierte Musik, die trotzdem natürlich, klar und dynamisch daher kommt. Natürlich waren da noch viele andere Bands.

Was würdest Du als Anfänger heute anders machen?

Nichts! Ich bin zufrieden wie es ist.

Was waren die Höhepunkte Deiner musikalischen Laufbahn?

1994-1995 lebte ich in den USA und besuchte das MIT in Los Angeles. Dadurch lernte ich das Musik Business kennen und dies half mir alles was später kam richtig einzuordnen. Mit den Bands Poltergeist und GURD spielte ich in den folgenden Jahren zwei Europa Tourneen wo ich das Leben im Night-Liner und auf Tour kennen lernte, dies waren Momente für’s Leben. Irgendwann gründete ich dann die 70ies Disco Cover Band www.bootyshakerzz.com.

Diese Musik gefiel mir schon immer und wird mir nie langweilig. Die Songs sind zeitlos gut und wir hatten bisher viele coole Auftritte zusammen. Good Times… Bad Times… wie es so schön heisst.

Was möchtest Du als MusikerIn / Lehrperson noch alles erreichen?

Ich lasse mich überraschen und nehme alles wie es kommt. Wenn ich offen dafür bin mache ich es, wenn nicht lasse ich es bleiben. Ein paar grosse Konzerte mit Crown Of Glory wäre cool. Und eventuell eine weitere CD-Produktion mit Videos, Promo etc.

Warum soll ich bei Dir Unterricht nehmen?

Ich zeige Dir auf was es ankommt, damit Du Spass und Motivation hast und sich Deine MitmusikerInnen wohlfühlen und easy auf Deine Grooves aufsitzen können.

BEWERTUNGEN

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

School78
Average rating:  
 0 reviews