Musikunterricht Gutschein verschenken

Luca Righele

Suchen
  • Erforderlich
  • Erforderlich

Schlagzeugunterricht in Zürich

Luca Righele

Schlagzeugunterricht für jede Stufe:

Fokus auf Grooves, Technik und Taktgefühl nach einem individuellen, auf deine persönlichen Bedürfnisse abgestimmten Plan.

Kurzporträt:

Luca begann seine musikalische Reise als passionierter Rock und Metal Drummer. Mit der Zeit entwickelter er darüber hinaus eine Begeisterung für Jazz und Funk. Von Anfang an nahm er Unterricht bei professionellen Drummern, welche ihm ihr musikalisches Wissen und die technischen Feinheiten mit auf den Weg gaben. Nun freut er sich darauf, seine Erfahrung mit seinen Schülern zu teilen.

Instrumente:

Schlagzeug

Weitere Fähigkeiten:

Komposition und DAW Programme (Reaper und Logic Pro)

Unterrichtet:

Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren

Sprachen:

Deutsch, Englisch und Italienisch

Ausbildung:

  • Bateras Beat Cagliari

Ich höre gerne:

Yussef Kamaal, Fat Freddy's Drop, Cymande, Radiohead, Animals As Leaders, Die Wilde Jagd, Calibro 35, Fela Kuti und The Budos Band

Bei School78 seit:

2020

Preise

1 Probelektion 45 Minuten = Gratis

10 Lektionen á 30 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 450

10 Lektionen á 45 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 650

10 Lektionen á 60 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 750

STANDORTE

Albulastrasse 55, 8048 Zürich

Hausbesuche:

Gegen Aufpreis: Stadt Zürich

Interview

Welches sind Deine musikalischen Vorbilder und wie haben sie Dich beeinflusst?

Ich bin mit Rock, Punk und Metal gross geworden. Als Jugendlicher hörte ich stundenlang Bands wie Nirvana, Slayer, Biohazard, Parkway Drive und Meshuggah, wobei ich von der Energie und der Geschwindigkeit dieser Musik fasziniert war. Sie haben mich dazu bewegt, meine Eltern zum Kauf eines Schlagzeugs zu überzeugen. Mit den Jahren hat sich mein musikalisches Interesse erweitert und mein Spektrum grossflächig ausgedehnt.
Drummers die ich als Vorbild sehe und die meinen Stil beeinflusst haben gibt es viele: Joe Morello, Yussef Dayes, Mel Lewis, Vinnie Colaiuta, Chris Coleman, John Macaluso, Jojo Mayer, Benny Greb, Matt Gartska … sind nur ein paar meiner fast endlosen Liste.

Was ist Dein absolutes Spezialgebiet?

Ich denke, mein fundiertes Wissen liegt in der Schlagzeugtechnik. Im Verlauf meiner musikalischen Karriere hatte ich immer wieder die Möglichkeit, verschiedenste Techniken von herausragenden Schlagzeugern im Privatunterricht zu erlernen sowie Masterclasses und Drum Clinics von internationalen Grössen wie Dom Famularo, Jojo Mayer und Virgil Donati zu besuchen. Dieses Wissen hat mein technisches Verständnis geschult und das Spielen spürbar erleichtert.

Was hast Du sonst noch für Know-How im Bereich Musik?

Ich komponiere gerne Musik für meine Projekte und nehme sie auch auf. Dadurch konnte ich bereits gute Kenntnisse im Umgang mit DAW Programmen und Tontechnik aufbauen.

Weiterlesen

Was erwartet mich bei Dir im Unterricht?

Mir liegt es sehr am Herzen, zuerst ein Lehrplan zu erstellen, welcher einerseits auf dein Level abgestimmt ist und andererseits deine persönlichen Wünsche erfüllt. Dabei achte ich auf realistische, erreichbare Ziele und stelle dazu die passenden Übungen zusammen.
Als Anfänger wirst du bei mir zuerst die wichtigsten Basics lernen: Technik, Rudiments, Grooves, Noten Lesen und Taktgefühl. Es ist mir bei Anfängern sowie Fortgeschrittenen sehr wichtig, diese Grundlagen zu festigen, bevor wir weitere Konzepte angehen können.

Unterrichtest Du auch Kinder und wie gehst Du bei ihnen vor?

Ich unterrichte Kinder ab 6 Jahren. Kinder sind einzigartig: Sie lernen sehr schnell, wenn sie motiviert sind und um das zu erreichen ist es wichtig, dass sie beim Unterricht Spass haben. Dadurch wächst die Leidenschaft für das Instrument. Mit der Zeit werden wir immer mehr Übungen ins Spiel bringen und so das Kind zum erfolgreichen Schlagzeuger entwickeln.

In welchem Alter hast Du spielen gelernt und wie bist Du vorgegangen?

Ich habe mit 14 Jahren angefangen Schlagzeug zu spielen. Am Anfang versuchte ich meine Lieblingssongs nachzuspielen. Als ich dann meine erste Lektion besuchte, öffnete sich eine Welt vor mir, welche ich heute noch am Entdecken bin. Man hört nie auf zu lernen!

Was würdest Du als Anfänger heute anders machen?

Ich hatte das Glück, von Anfang an bei guten Lehrern in den Unterricht zu gehen. Das Einzige, was ich heute anders machen würde, wäre dem Lehrplan zu folgen sowie die aufbauende Lernstruktur ernster nehmen und weniger planlose Übungen zu machen.

Was waren die Höhepunkte Deiner musikalischen Laufbahn?

Als ich mit 17 Jahren das Album meiner damaligen Band «Lie for a Secret» grösstenteils selbst komponierte und wir es darauf folgend auch erfolgreich aufnehmen und realisieren konnten. Und fast wichtiger, mein Hobby nun zum Beruf zu machen!

Was möchtest Du als MusikerIn / Lehrperson noch alles erreichen?

Als Musiker würde ich gerne spannende Projekte realisieren, Konzerte veranstalten, auf Tour gehen und mehrere Records aufnehmen.
Als Lehrperson lege ich Wert darauf, mir einen Namen zu machen und nach Möglichkeit meine selbstentwickelten Grooves, Fills und Übungen in ein Lehrbuch zu verfassen.

Warum soll ich bei Dir Unterricht nehmen?

Weil ich eine hohe Wertschätzung für jeden meiner Schüler habe und viel Zeit in den individuellen Unterricht investiere. Ich werde in jeder Lektion den aktuellen Stand notieren um dir deine Fortschritte aufzeigen. Mir ist es zudem sehr wichtig, dass meine Schüler Spass am Unterricht haben – deswegen bin ich bemüht, eine angenehme Atmosphäre zu schaffen und dir eine unterhaltsame Lektion zu bieten!

BEWERTUNGEN

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

School78
Average rating:  
 0 reviews
Zum Kontaktformular
Wie können wir Dir behilflich sein?