Musikunterricht Gutschein verschenken

Florian Schneider

Suchen
  • Erforderlich
  • Erforderlich

Florian Schneider

Schlagzeugunterricht Luzern

Erwachsene und Kinder

ab 6 Jahren

Instrumente:
Schlagzeug
Weitere Fähigkeiten:
Mixing, Ableton, Logic, Reaper
Sprachen:
Deutsch, Englisch
Ich höre gerne:
Grizzly Bear, Flying Lotus, Coldplay, Bob Marley, Clark, Bon Iver
Ausbildung:
Master of Arts in Musikpädagogik, Master of Arts Performance
Bei School78 seit:
2014

Meine Preise:

1 Probelektion à 45 Minuten = CHF 68

10 Lektionen à 30 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 500

10 Lektionen à 45 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 680

10 Lektionen à 60 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 800

Interview:

Welches sind deine musikalischen Vorbilder und wie haben sie dich beeinflusst?

Ich habe schon als Kind und Jugendlicher sehr viel unterschiedliche Musik gehört, die mich auch bis heute begleitet, von Miles Davis über Steely Dan oder Rage against the machine. Als Schlagzeuger haben mich viele grosse Jazzdrummer beeinflusst (Elvin Jones, Art Blakey, Paul Motian, Brian Blade), aber ich war und bin eigentlich immer mehr am Gesamtbild der Musik interessiert und mich faszinieren Bands, die es schaffen einen eigenen Sound und eine spezielle Klangästhetik zu kreieren (z.B. Grizzly Bear oder Bon Iver).
Ausserdem höre ich viel elektronische Musik und war auch immer begeistert von herausragenden Produzenten, die mit Musikern ihre Visionen auf Aufnahmen verwirklicht haben (z.B. Daniel Lanois, Rick Rubin).

Was ist dein absolutes Spezialgebiet?

Am liebsten spiele ich Beats – die müssen für mich vor allem bouncen, grooven, mit einem geschmackvollen Sound gestaltet sein und sich in den Bandsound einfügen. Ich finde da kann man aus dem Jazz sehr viel lernen, ein Bewusstsein wecken für Rhythmik, die nicht nur aus 0 und 1 besteht und für die Klangvielfalt des Instrumentes.

Des weiteren sind mir Arrangements sehr wichtig: Wie überzeuge ich den Hörer schon im Intro? Wie könnte die Strophe noch mehr grooven? Wie schaffen wir es, den Refrain noch grösser wirken zu lassen? etc.

Ich unterrichte neben dem Schlagzeug auch noch Producing, wer also gerne elektronische Musik am Computer machen würde, von House bis Hip Hop, kann das bei mir auch lernen mit allem was dazu gehört: Audio, Midi, Arrangement, Höranalysen, Effekte, Mixing, etc.

Weiterlesen

Was hast du sonst noch für Talente / Know-How im Bereich Musik?

Mich hat die Arbeit im Tonstudio schon immer fasziniert, wie entsteht eine überzeugende Platte, die nicht einfach nur eine blosse Aufnahme ist, sondern wirklich emotional berührt. Deshalb habe ich mich viel mit Recording und Mixing beschäftigt und mache das immer wieder nebenher.

Was erwartet mich bei dir im Unterricht?

Also das wichtigste ist mir, dass wir immer beide Spass beim Musik machen haben 😉 Irgend etwas hat dich ja fasziniert, weswegen du gerne selber ein Instrument spielen würdest und das dürfen wir nie aus den Augen verlieren. Deswegen machen wir auch im Unterricht das, was dich interessiert und von dem ich denke, dass es dir hilft deine Ziele zu erreichen. Du sollst also selber Lieblingssongs mitbringen, Aufnahmen von deiner Band oder das neuste Youtubevideo deines Vorbild-Drummers.

Ich schreibe meine Unterrichtsmaterialien selbst, mit Einflüssen aus zahlreichen Lehrmitteln und allem was mir in den ganzen Jahren über den Weg gelaufen ist. Wir versuchen zu vielen verschiedenen Themenbereichen etwas zu üben, von verschiedenen Grooves über Koordination, Technik, ganze Songs, Rudiments, Stilistiken und vieles mehr.
Ich hoffe, dass ich dir so einiges zeigen kann und wir gemeinsam deine Vorstellungen verwirklichen können.
Wichtig ist mir auch das gemeinsame musizieren mit anderen, deswegen begleite ich dich im Unterricht an anderen Instrumenten, wir können Gruppenstunden organisieren oder ich helfe dir eine Band zu finden.

Unterrichtest du auch Kinder und wie gehst du bei ihnen vor?

Ich unterrichte sehr gerne Kinder und im Prinzip gelten bei ihnen die gleichen Grundsätze wie bei älteren Schülern. Mir ist wichtig, dass es keine Angst vor Fehlern im Unterricht gibt! Kinder haben viel Energie und man muss sie mit Freude die Dinge selber entdecken lassen, dann entstehen tolle Dinge. Wir lernen die Rhythmik spielerisch über das Sprechen, erfinden Geschichten und improvisieren zusammen.

In welchem Alter hast du spielen gelernt und wie bist du vorgegangen?

Zum Glück gab es bei uns im Haus schon früh Musikinstrumente, auch ein Schlagzeug und meine Eltern haben mich immer sehr unterstützt.
Mit 6 Jahren habe ich dann regelmässig Unterricht erhalten, bis zum Abitur mit 19, bei zwei tollen Lehrern. Danach habe ich zwei Jahre intensiv für mich geübt und war bei verschiedenen Lehrern, bevor ich dann nach Luzern gezogen bin und begonnen habe an der Musikhochschule zu studieren.
Wichtig war, dass ich schon während der Schulzeit sehr viel in Bands gespielt habe, das hat mir sehr viel Motivation gegeben und ich sehe heute, dass das bei vielen Schülern zu kurz kommt.

Was würdest du als Anfänger heute anders machen?

Eigentlich bin ich rundum zufrieden, wie es gelaufen ist. Klar, man fragt sich immer, ob man noch etwas mehr hätte üben können 😉

Was waren die Höhepunkte deiner musikalischen Laufbahn?

Ich kann da gar nichts spezielles heraus suchen, es waren eigentlich immer die Momente auf der Bühne oder im Proberaum, wenn es mich wirklich mitgerissen und berührt hat, die mich immer wieder motiviert haben.
Dass ich heute vom Musik machen leben kann und dass ich mit Musikern spielen darf, die ich früher selber bewundert habe, sind Dinge die mich sehr glücklich machen.

Was möchtest du als Musiker / Lehrperson noch alles erreichen?

Es wäre toll, wenn bei den Bands in denen ich spiele, alles noch eine Stufe grösser wird. Grössere Konzerte, mehr Plattenverkäufe oder Downloads, mehr Radioplay usw.
Aber man lernt ja als Musiker und auch als Lehrer sein Leben lang dazu, das ist das schöne an der ganzen Sache.

Warum soll ich bei dir Unterricht nehmen?

Weil Musik zu machen das Leben bereichert und wir gemeinsam einen Weg gehen können, auf dem du sehr viele, ganz persönliche Erfahrungen machen wirst, die du nie vergisst.

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

Average rating:  
 0 reviews