Musikunterricht Gutschein verschenken
https://www.school78.ch

Danilo Meier

Suchen
  • Erforderlich
  • Erforderlich

Gitarrenunterricht Wetzikon, Luzern

Danilo Meier

Instrumente:

Akustische Gitarre

Weitere Fähigkeiten:

Gesang, Musiktheorie, Gehörbildung, Komposition

Sprachen:

Deutsch, Englisch, Portugiesisch

Ich höre gerne:

Leonard Cohen, Simon and Garfunkel, The Beatles, Pink Floyd, Grant Green, Miles Davis, Musik der Renaissance, des Barocks, der Klassik, der Romantik, des Impressionismus und orientalische Musik

Ausbildung:

Bachelor of Arts in Music (Hochschule Luzern)

Bei School78 seit:

2018

Preise

1 Probelektion à 45 Minuten = CHF 20

10 Lektionen à 30 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 440

10 Lektionen à 45 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 600

10 Lektionen à 60 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 760

STANDORTE

Messikommerstrasse 13, 8620 Wetzikon

Hausbesuche:

Wetzikon, Uster, Pfäffikon ZH, Hinwil, Stadt Luzern

Folgende Ortschaften nach Aufpreis: Stadt Zürich, Adliswil, Thalwil

Videos

Interview

Welches sind Deine musikalischen Vorbilder und wie haben sie Dich beeinflusst?

Ich kann meine musikalischen Vorbilder kaum auf ein paar wenige Personen eingrenzen. Grundsätzlich aber zähle ich alle Musiker und Musikerinnen dazu, die mit Hingabe, Sensibilität und Tiefe musizieren und auch ganz besonders mit dem Klang an sich spielen – dessen Palette ja gerade bei der klassischen Gitarre so vielseitig und reich ist und zu den Vorzügen dieses Instruments gehört.

Um dennoch einige Vorbilder zu nennen:

Leonard Cohen; für die aufrichtige, unverstellte Tiefsinnigkeit seiner Musik.

Julian Bream; für das Facettenreichtum seiner Interpretationen, die fantastischen Klangfarben und dafür, dass er meiner Meinung nach die klassische Gitarre und ihre Grenzen neudefiniert hat.

Jordi Savall; für seine ungeheure Kreativität, für die Offenheit und den Mut, mit Musik Brücken zwischen verschiedenen Kulturen zu schaffen und sich damit auch für den Frieden auf der Welt einzusetzen.

Was ist Dein absolutes Spezialgebiet?

Die klassische Gitarre und ihr Repertoire aus verschiedenen Jahrhunderten. Ausserdem Liedbegleitung: Ich liebe das Miteinander von Gesang und Gitarre und bin darin sehr geübt.

Was hast Du sonst noch für Talente / Know-How im Bereich Musik?

Neben dem klassischen Repertoire spiele ich auch gerne modernere Musik, darunter zum Beispiel Leonard Cohen, Simon & Garfunkel, Iron & Wine, und singe selbst dazu. Überhaupt ist der Gesang meine zweite grosse Leidenschaft.

Ich habe ausserdem einen unstillbaren Wissensdurst betreffend Musikgeschichte und bin sehr vertraut mit ihren grossen, faszinierenden Zusammenhängen; solches Wissen widerspiegelt sich meiner Meinung nach auch deutlich in der Interpretation älterer Musik.

Auch musiktheoretisch bin ich bewandert. Gehörbildung gehörte immer zu meinen grössten Stärken. Im letzten Semester meines Bachelor an der Hochschule Luzern hatte ich zudem die Chance, mich vertieft mit Komposition auseinanderzusetzen.

Was erwartet mich bei Dir im Unterricht?

Flexibilität, Geduld und eine ungezwungene Lernatmosphäre.

Weiterlesen

Unterrichtest Du auch Kinder und wie gehst Du bei ihnen vor?

Ich habe bisher noch keine Kinder unterrichtet, bin aber sehr motiviert, dies zu tun. Aufgrund meiner Geduld und Einfühlsamkeit traue ich mir das auf jeden Fall zu. Ich werde auch versuchen, den Unterricht spielerisch und intuitiv zu gestalten.

In welchem Alter hast Du spielen gelernt und wie bist Du vorgegangen?

Ich habe spät, aber mit umso grösserer Begeisterung angefangen zu musizieren, nämlich als ich 15 Jahre alt war. (Es ist meiner Meinung nach ein ebenso unzutreffender wie weitverbreiteter Mythos, dass es im Hinblick auf das Erlernen eines Instrumentes ein „zu alt“ gibt.) Das Wichtigste für mich war eine gute Lehrperson, mit der ich mich auch zwischenmenschlich gut verstand: Der Rest ergab sich jeweils von alleine.

Was würdest Du als Anfänger heute anders machen?

Geduldiger sein: Immer leichter gesagt als getan!

Was waren die Höhepunkte Deiner musikalischen Laufbahn?

Mein musikalischer Höhepunkt war ohne Zweifel mein Bachelor-Abschlusskonzert im Juni 2018, meine erste eigene, abendfüllende Aufführung. Ich gestaltete es nach einem sorgfältig durchdachten Konzept, in dessen Rahmen ich mein Repertoire mit Gedichtrezitationen verband.

Was möchtest Du als Musiker / Lehrperson noch alles erreichen?

Ich will weiterhin vor allem meine Interpretationskünste schulen. Musikalität interessiert mich viel mehr als blosse Technik. Ich will mich ausserdem vertieft mit verschiedenen Stilen beschäftigen und mich noch besser in sie hineinfühlen können. Und überhaupt stets meinen Horizont erweitern und mit noch mehr Intuition und Hingabe musizieren.

Warum soll ich bei Dir Unterricht nehmen?

Weil es mir viel bedeutet, mein Handwerk weitergeben zu können und sich das im Unterricht auch auszahlt; wer mit Leidenschaft unterrichtet, überträgt dies auch auf den Schüler/die Schülerin. Ausserdem bin ich geduldig, empathisch, sorgfältig und zuallererst um eine gute Atmosphäre bemüht.

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

Average rating:  
 0 reviews

BEWERTUNGEN

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

Average rating:  
 0 reviews