Musikunterricht Gutschein verschenken
https://www.school78.ch

Christian Zatta

Suchen
  • Erforderlich
  • Erforderlich

Gitarrenunterricht in Zürich, Zug und Luzern

Christian Zatta

Gitarrenunterricht / Improvisation / Komposition

Ich habe mich schon immer intensiv mit dem Thema Improvisation, Komposition und Technik auseinandergesetzt.

Kurzportrait:

Ich bin ein Gitarrist, Komponist, Backing-Sänger und Bandleader. Ich habe mehr als 250 Live-Shows mit verschiedenen Bands gespielt und veröffentlichte bereits sechs Alben. Im Juni 2018 habe ich den Master of Arts in Music abgeschlossen. Anschliessend habe ich drei Monate in New York gelebt und nahm Unterricht bei einigen der besten Jazzmusikern der Szene, wie Gilad Hekselman und Mike Stern.

Instrumente:

Elektrische und akustische Gitarre

Weitere Fähigkeiten:

Logic, Cubase, Sibelius, Mischen, Aufnehmen, Pedalboard-Aufbau

Unterrichtet:

Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren

Sprachen:

Deutsch (C2), Englisch (C1-C2), Italienisch (Muttersprache)

Ausbildung:

  • Master of Arts in Music (Performance & Komposition – Hochschule Luzern, Jazz)

Ich höre gerne:

Tigran Hamasyan, Chris Potter, Avishai Cohen, Ben Wendel, Oscar Peterson

Bei School78 seit:

2019

Preise

1 Probelektion à 45 Minuten = Gratis

10 Lektionen à 30 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 550

10 Lektionen à 45 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 750

10 Lektionen à 60 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 900

STANDORTE

Birmensdorferstrasse 256, 8055 Zürich

Hausbesuche:

Nach Aufpreis: Region Zürich

Stadt Luzern,

Stadt Zug

Videos

Interview

Welches sind Deine musikalischen Vorbilder und wie haben sie Dich beeinflusst?

Ich wurde von verschiedenen Künstlern inspiriert und hatte dadurch eine lange und abwechslungsreiche musikalische Entwicklung. Ich habe mit Rock-Musik angefangen oder: Zuerst entstand die Leidenschaft für die Rock-Musik. Metallica war meine erste Lieblingsband. Später besuchte ich eine Musikschule in Lugano und entdeckte zum ersten Mal den Jazz. Gitarristen wie John Scofield, Mike Stern und Pat Metheny haben mich sofort begeistert. Gleichzeitig habe ich aber viel Progressive-Rock Musik gehört und war ein Fan von Dream Theater. Steven Wilson und The Aristocats waren auch für eine lange Zeit eine grosse Inspiration für mich. Später habe ich die Musik von Avishai Cohen entdeckt und die wunderschöne und geniale Kompositionen von Tigran Hamasyan. Tigran ist immer noch mein Lieblingsmusiker und Komponist. Seine Musik hat meine Kompositionen beeinflusst, vor allem für die komplexe und kontrapunktische Rhythmik. Im Moment arbeite oder: beschäftige ich mich mit der Jazztradition und Bebop. Ich höre (und transkribiere) sehr gerne Oscar Peterson, Charlie Parker, Joe Pass und Wes Montgomery. Diese Musik ist für das Timing, die Phrasierung und das melodische- und musikalische Spiel sehr wichtig.

Was ist Dein absolutes Spezialgebiet?

Schon immer spiele ich Rock – und Progressive-Rock Musik. Diese Klangästhetik und “Attitude” kenne ich sehr gut und ist ein wichtiger Teil meiner Persönlichkeit als Musiker. Noch wichtiger ist für mich die Improvisation. Ich habe angefangen zu improvisieren, als ich noch ein Kind war und mit dem Jazzstudium ist es jetzt meine Spezialität geworden. Ich pflege die Improvisation regelmässig und in meinen Kompositionen findet man oft improvisierte Soli.

Was hast Du sonst noch für Talente / Know-How im Bereich Musik?

Zu meiner Leidenschaft gehört auch die Produktion eines Albums. Ich habe gelernt aufzunehmen und zu mischen. Ich kenne mich mit Cubase, Logic und Sibelius sehr gut aus und habe zudem auch selber meine CDs komponiert, arrangiert, gemischt und zum Teil auch aufgenommen. Ich singe ebenfalls sehr gerne Backing Vocals in verschiedenen Projekten. Ich war Band-Leader für verschiedene Formationen. Ein Projekt zu leiten, Tourneen zu organisieren und die Performance auf der Bühne sind meine grosse Leidenschaften. Harmonie und Jazztheorie begeistern mich sehr und daher besitze ich darin sehr gute Kenntnisse.

Was erwartet mich bei Dir im Unterricht?

Ich biete einen abwechslungsreichen, lebendigen und umfassenden Unterricht. Die Freude an der Musik und am Gitarre spielen steht dabei im Zentrum. Es ist mir sehr wichtig, dass der Schüler Freude und Spass hat. Der Schüler erhält eine individuelle und persönliche Betreuung und ich werde auf Wünsche eingehen. Das wichtigste für mich ist, dass man während dem vergnüglichen Spiel, wichtige Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben kann. Bei mir kann man von Pop, Rock, Fusion, Akustische Musik, Lied-Begleitung bis Jazz, Improvisation, Technik, Komposition und Arrangement profitieren. Natürlich ist mir sehr wichtig, die Schüler dort abzuholen, wo sie sich befinden und sie nicht zu über- oder unterfordern.

Weiterlesen

Unterrichtest Du auch Kinder und wie gehst Du bei ihnen vor?

Generell unterrichte ich Kinder ab 6 Jahre, aber ich bin offen auch für Jüngere. Bei Umgang mit diesen ist mir wichtig, dass sie vor allem Spass haben und eine Begeisterung für die Gitarre und die Musik entwickeln können. Wenn man sehr früh mit der Musik anfängt, kann man viel schneller gewisse Fähigkeiten lernen, die für das ganze Leben bleiben werden.

In welchem Alter hast Du spielen gelernt und wie bist Du vorgegangen?

Ich war 8 Jahre alt. Schon als ich ein kleines Kind war, wollte ich unbedingt Gitarre lernen. Ich war von der Gitarre extrem begeistert und hatte sehr viele Spielzeuggitarren. In jedem Stück das ich gehört habe, war ich von Gitarrensolo fasziniert und wollte unbedingt lernen, wie man das macht. Mein Cousin hatte eine Punk-Rock band und ich durfte ab und zu sie im Proberaum zuhören. Es war so cool für mich, als Kind, die Musik so nah zu spüren und erleben. Ich musste das auch unbedingt lernen. Seit diesem Moment ist Musik meine Grösste Leidenschaft.

Was würdest Du als Anfänger heute anders machen?

Ich würde sogar früher anfangen. Je jünger man ist, umso besser und einfacher wird es in der Zukunft sein. Als Kind kann man sehr schnell lernen. Ich würde auch viel früher mit Jazzmusik anfangen, aber mit einen ganz anderen Ansatz.

Was waren die Höhepunkte Deiner musikalischen Laufbahn?

Meine erste richtige Tournee im Januar 2018 war sicher eine unglaubliche Erfahrung. Für das erste Mal in Meinem Leben habe ich erreicht was ich immer geträumt hatte. Das letzte Konzert dieser Tournee war im “Porgy&Bess”, eines den wichtigsten Klubs in Europa: alle meine musikalische Helden hatten dort gespielt und ich konnte nicht glauben dass ich auch auf der gleichen Bühne spielen durfte. Ein zweite Höhepunkt meiner musikalischen Laufbahn ist die Erfahrung in New York. Ich war zwischen September und Dezember 2018 drei Monaten dort und habe Unterricht bei einigen der besten Jazzmusikern der Szene genommen, wie Gilad Hekselman, Nir Felder, Ben Monder, Nitai Hershkovits und Mike Stern. Dieser ist schon immer einen von meinem Gitarrenhelden und ich durfte mit ihm spielen und ihn persönlich kennen lernen. Das war eine unglaubliche Erfahrung für mich!

Was möchtest Du als Musiker / Lehrperson noch alles erreichen?

Das Hauptziel für mich als Musiker und Künstler ist immer besser zu werden und viel neues lernen. Ich möchte auch sehr viele internationale Tournée spielen zu dürfen und noch viele andere Alben aufzunehmen. Ein Traum von mir ist auch Musik für einen Film komponieren zu dürfen.
Mein Ziel als Lehrer ist meinen Schülern zeigen zu können, was für eine wunderbare und unendliche Welt die Musik ist. Ich möchte andere Personen begeistern können und möchte ihnen helfen, ihre Interesse für die Musik, für die Gitarre und für Kunst allgemein, zu pflegen.

Warum soll ich bei Dir Unterricht nehmen?

Weil du bei mir Spass haben wirst und gleichzeitig wirst du wichtige musikalische Kenntnisse und Fähigkeiten erweitern. Ich bin ein vielseitiger und offener Gitarrist und werde gerne auf deine Wünsche eingehen und mit dir auch deine Lieblingsstücke behandeln.

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

Average rating:  
 0 reviews

BEWERTUNGEN

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

Average rating:  
 0 reviews