Musikunterricht Gutschein verschenken

Alen Hodzic

Suchen
  • Erforderlich
  • Erforderlich

Schlagzeugunterricht in Luzern

Alen Hodzic

Eintauchen in die Welt der Musik:

Musik ist eine Sprache der Leidenschaft, ein Ausdruck des Herzens und des Selbst. Komm mit auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Musik!

Kurzporträt:

Alen möchte einfach spielen, egal welches Genre, welcher Kontext. "Beim Spielen bin ich komplett ich selbst. Ich werde immer ausgelacht, wenn ich sage, dass ich wie Charlie Watts, der Drummer der Rolling Stones, spielen will. Dieser ist bei weitem nicht der beste Techniker, aber er spielt grossartig mit seinen Bandkollegen zusammen."

Instrumente:

Schlagzeug

Weitere Fähigkeiten:

Perkussion, Cajon, Gitarre, Bassgitarre, Piano/Keyboard, Rhythmik, Musiktheorie, Arranging, Notationssoftware Dorico, Cubase, Spielen nach Gehör ohne Noten...

Unterrichtet:

Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren

Sprachen:

Deutsch, Englisch, Serbisch, Kroatisch und Bosnisch

Ausbildung:

  • Master of Arts in Musikpädagogik (Major: Instrumentalpädagogik; Minor: Ensembleleitung & Klassenmusizieren)
  • Bachelor of Arts in Music (Jazz, Schlagzeug)
  • Jugendakademie Walberberg Köln (Interkulturelle Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen)
  • Center for Peacebuilding Sanski Most, Bosnien & Herzegowina

Ich höre gerne:

Ich höre gerne alles, was mich bewegen und berühren kann. Funk, Metal, Jazz, Klassik, Oriental, Pop, Rock, Punkrock, World, Blues etc. Alle Stile können dies auf ihre eigene Weise tun.

Bei School78 seit:

2021

Preise

1 Probelektion à 45 Minuten = CHF 35

10 Lektionen à 30 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 500

10 Lektionen à 45 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 700

10 Lektionen à 60 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 900

STANDORTE

Grossmatte 16, 6014 Luzern

Hausbesuche:

Gegen Aufpreis: Stadt Luzern

Videos

Interview

Welches sind Deine musikalischen Vorbilder und wie haben sie Dich beeinflusst?

Ich habe als Rock Gitarrist angefangen. Deshalb waren in meiner Jugend alle meine Vorbilder Rock Gitarristen. Angus Young «zeigte» mir meinen Weg, als ich anfing und ich entdeckte so die ganze Welt der Rockmusik.
Jimi Hendrix, Jimmy Page, Brian May, David Gilmoure, Tony Iommy…die Liste geht weiter und weiter.
Und dann habe ich einmal Schlagzeug ausprobiert und festgestellt, dass es eine ganz andere Herangehensweise an die Musik war als mit der Gitarre und dieses Gefühl gefiel mir besser.
So lernte ich die Welt des Schlagzeugs kennen. John Bonham, Ringo, Charlie Watts, Mitch Mitchell, Ian Paice, Mike Portnoy, Simon Phillips, Max Roach, Art Blakey, Elvin Jones…die Liste lässt sich wieder beliebig fortsetzen.
Alle diese Menschen haben mich mit ihren einzigartigen Eigenschaften beeinflusst!

Was ist Dein absolutes Spezialgebiet?

Ich liebe Improvisation in der Musik und habe mich in den letzten Jahren sehr damit beschäftigt. Mir wurde klar, dass Improvisation uns jeden Tag im Leben passiert und wir es manchmal nicht bewusst merken. Jeder soll seine eigene «Improvisation» kennenlernen und akzeptieren, denn das unterscheidet uns im positiven Sinne voneinander und lässt uns einzigartig sein und bleiben…und trotzdem zusammenarbeiten und uns verstehen.

Was hast Du sonst noch für Talente / Know-How im Bereich Musik?

Das grösste Kompliment für mich, das ich von meinen Bandkollegen oder sonst jemandem bekommen habe, ist, dass ich den anderen sehr gut zuhöre, wenn sie auf der Bühne spielen.
Für mich persönlich ist das das grösste und wichtigste Know-how, wenn ich mit anderen Leuten musiziere.

Weiterlesen

Was erwartet mich bei Dir im Unterricht?

Ich biete dir eine Insel, auf der wir lernen, üben, lachen, reden, erforschen, Fehler machen… Frust und Unzufriedenheit, die sehr schnell im Lernprozess entstehen können, mit Spass und Humor zu überwinden, aber trotzdem den Fokus zu behalten und das alles zu geniessen.

Unterrichtest Du auch Kinder und wie gehst Du bei ihnen vor?

Ja, ich unterrichte auch Kinder. Ich nehme Kinder ernst. Kinder ernst zu nehmen bedeutet, sie für das zu schätzen, was sie gerade sind und wo sie gerade stehen.
«Bildung ist nicht das Füllen eines Eimers, sondern das Anzünden eines Feuers.»

In welchem Alter hast Du Schlagzeug spielen gelernt und wie bist Du vorgegangen?

Ich war 9 Jahre alt, als ich angefangen habe Gitarre zu spielen. In schwierigen Zeiten habe ich geglaubt, die Gitarre sei mein bester Freund und mein Schutzengel, der immer für mich da ist und mir hilft, mich so auszudrücken, wie ich es möchte. Ich hatte grossen Respekt vor der Musik und meinem Instrument, deshalb wollte ich es immer besser kennenlernen. Mit 13 Jahren habe ich zum Schlagzeug gewechselt. Ich habe also nach wie vor meine zwei Schutzengel.

Was würdest Du als Anfänger heute anders machen?

Ich würde mir die Freiheit geben, schneller in andere Musikstile einzutauchen und diese bunte Welt zu geniessen.

Was waren die Höhepunkte Deiner musikalischen Laufbahn?

Ich bin sehr dankbar für die Erfahrung und die allgemeine musikalische Entwicklung durch all diese zahlreichen Gigs und Shows, in Ex-Jugoslawien sowie in der Schweiz, Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Dänemark etc. mit mehreren Bands und erfahrenen Musikern und sie werden für mich immer ein Highlight sein, egal ob kleine Clubs oder grosse Bühnen oder Open Airs etc. (wie gross die Bühne ist, ist meiner Meinung nach sowieso egal).

Aber eines ist mir besonders ans Herz gewachsen, als ich in seinem Proberaum mit dem grossen Musiker und einem grossartigen Komponisten und einem grossartigen und liebenswerten Menschen, Nathanael Su, den ich unendlich schätze und liebe, spielen durfte. Und danach machte er mir wirklich unvergessliche Komplimente und sagte mir, ich solle einfach weitermachen und nie den Glauben an mich verlieren. Das habe ich auch von den tollen Musikern Norbert Pfammatter und Jorge Rossy gehört. Solche Dinge können wir nicht in unsere CV’s übertragen, aber als unvergessliche und besondere Momente im Leben verankern…

Was möchtest Du als Musiker / Lehrperson noch alles erreichen?

Als Musiker möchte ich weiterspielen und mit Menschen die ich mag, Musik machen.
Als Lehrer möchte ich weiterhin versuchen, meine Leidenschaft und mein Verständnis für das, was ich tue, weiterzugeben.

Warum soll ich bei Dir Unterricht nehmen?

Ich bin eine Person, welche die Musik und das Unterrichten ehrlich liebt.

Meine Erfahrungen sammelte ich durch Tourneen, Aufnahmen, Komponieren, als «Hired Gun» an verschiedenen Projekten und durch die Ausbildung von erfahrenen Musikern… Und natürlich habe ich noch viel zu lernen.

Auch bin ich fachlich geschult, mein Wissen und Können richtig weiterzugeben.

Mein Unterricht ist gut strukturiert und liebevoll vorbereitet, mit ständigem Bezug zur Musik. Der Fokus liegt darauf, so schnell wie möglich «spielen» zu können.

Mein Unterricht animiert nicht nur zum unsinnigen Nachtrommeln, sondern zum Zuhören – es öffnet die Ohren und damit den Geist.

Keine Fantasie-Übungen; Grooves und Fills aus dem echten Leben.

Ich führe dich Schritt für Schritt zu DEINEM Ziel.

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

Alen Hodzic
Average rating:  
 0 reviews

BEWERTUNGEN

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

Alen Hodzic
Average rating:  
 0 reviews
Zum Kontaktformular
Wie können wir Dir behilflich sein?