Musikunterricht Gutschein verschenken

Adrian Stirnimann

Suchen
  • Erforderlich
  • Erforderlich

Schlagzeugunterricht Bern

Adrian Stirnimann

Schlagzeugunterricht für jedes Niveau und jedes Alter

Egal ob du nur für dich spielen willst, ob du in einer Band spielst, ob fortgeschritten oder nicht, gerne gestalte ich meinen Unterricht für dich.

Kurzportrait:

Adrian ist ein Schlagzeuger, der am liebsten Jazz, Rock, Pop und elektronische Musik spielt. Er hat in diversen Bands diverse Musikrichtungen gespielt. Zurzeit ist er in mehreren Formationen, unter anderem im Trio Augmenté, bei alentezo, bei faibleue und dem Jazzorchester der Universität Bern.

Instrumente:

Schlagzeug

Weitere Fähigkeiten:

Piano, Aufnahmen und Playalongs in Logic, Notation in Sibelius

Unterrichtet:

Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren

Sprachen:

Deutsch, Englisch, Französisch

Ausbildung:

  • Im letzten Semester des Bachelor of Arts in Musik, Jazz an der Hochschule der Künste Bern

Ich höre gerne:

Avishai Cohen, Brad Mehldau, Bonobo, John Coltrane, Jaga Jazzist, Colin Vallon

Bei School78 seit:

2016

Preise

1 Probelektion à 45 Minuten = CHF 33 (Spezialpreis)

10 Lektionen à 30 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 500

10 Lektionen à 45 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 660

10 Lektionen à 60 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 820

STANDORTE

Felsenaustrasse 17, Bern

Interview

Welches sind Deine musikalischen Vorbilder und wie haben sie Dich beeinflusst?

Mit etwa 12 Jahren habe ich all die Rockbands der 70er entdeckt. Ich hörte lange Zeit die Musik von Led Zeppelin, Deep Purple, Jimi Hendrix und Pink Floyd. Bezüglich dem Schlagzeugspiel ist dabei Led Zeppelin mit John Bonham wohl am interessantesten. Mit seinen langen Schlagzeugsoli hat er das Schlagzeug emanzipiert. Später entdeckte ich immer mehr Musik zwischen Rock und Jazz, beispielsweise Christy Doran‘s New Bag oder Erik Truffaz. Meine erste „reine“ Jazz-CD war dann das Debut-Album „Out of a dream“ von Truffaz. Danach entdeckte ich viele alte Jazzmusiker wie Miles Davis, John Coltrane und Wayne Shorter aber auch aktuelle Jazzbands wie das Esbjörn Svensson Trio, das Colin Vallon Trio, Avishai Cohen, Jaga Jazzist und viele mehr. Musikalische Vorbilder sind für mich Schlagzeuger, die mit grosser Ausdruckskraft spielen. Dazu gehören Eric Harland, Damion Reid, Jeff Ballard, Dominic Egli und viele andere.
Heute höre ich viel Musik zwischen Jazz, Rock, Pop, und Elektro.

Was ist Dein absolutes Spezialgebiet?

Zu meinen Spezialgebieten zähle ich das Schlagzeugspiel in der Pop/Rock- und Jazzmusik. Zudem spiele ich auch sehr gerne Drum and Bass-Musik auf dem akustischen Schlagzeug. Da dies eine sehr schnell gespielte Musikrichtung ist, ist eine solide Technik nötig.

Was hast Du sonst noch für Talente / Know-How im Bereich Musik?

Ich kenne mich in Logic gut aus, kann Playalongs und Beispiele erstellen, wenn nötig Songs langsamer machen und gebe das als CD den SchülerInnen ab. Zudem kann ich das Notationsprogramm Sibelius bedienen und habe das Nebenfach Piano abgeschlossen.

Weiterlesen

Was erwartet mich bei Dir im Unterricht?

Mit eigenen Übungsblättern und mit Hilfe von Heften will ich AnfängerInnen erste Grundlagen vermitteln. Dabei ist mir wichtig, dass das Gelernte so schnell wie möglich zu Musik angewendet wird. Ich habe viele Übungssongs und die SchülerInnen können und sollen auch selbst Stücke mitbringen. Es dauert so nur einige Lektionen, bis ein Anfänger zu einem Popsong mitspielen kann.
SchülerInnen sollen selbst mitbestimmen, was im Unterricht gemacht wird, dabei habe ich natürlich viele Vorschläge und Ideen. Der Unterrichtsinhalt wird der gewünschten Musikrichtung angepasst, sei es Rock/Pop, Jazz, Funk usw.

Unterrichtest Du auch Kinder und wie gehst Du bei ihnen vor?

Ja, das Unterrichten von Kindern empfinde ich als Bereicherung. Ich benutze dabei oft die Sprache in Form von Reimen und Silben um Rhythmen einfacher zu vermitteln. Der Unterricht soll den Kindern Spass machen, auf keinen Fall werde ich die Kinder nur trockene Leseübungen machen lassen.

In welchem Alter hast Du spielen gelernt und wie bist Du vorgegangen?

Ich habe im Alter von 12 Jahren begonnen Schlagzeug zu spielen. Die ersten Jahre habe ich autodidaktisch gelernt und in Schülerbands und eigenen Bands gespielt.

Was würdest Du als Anfänger heute anders machen?

Ich würde heute früher einen Lehrer aufsuchen. Durch mein autodidaktisches Lernen habe ich mir eine falsche Stockhaltung angewöhnt. Das zu korrigieren dauerte danach lange. Zudem wäre ich froh, hätte ich früher gelernt Noten zu lesen.

Was waren die Höhepunkte Deiner musikalischen Laufbahn?

Als Höhepunkte meiner musikalischen Laufbahn sehe ich Konzerte, die wirklich Spass machen. Es gibt Momente, in denen du nicht mehr denkst, alles passiert von alleine. Man ist dann in einem Trance-artigen Zustand. Dabei spielt es keine Rolle, wie viele Konzertbesucher da sind.

Was möchtest Du als MusikerIn / Lehrperson noch alles erreichen?

Sicher will ich zuerst meine Ausbildung abschliessen. Danach hoffe ich mit verschiedenen Bands möglichst viel Musik machen zu können. Ich will aber immer auch SchülerInnen unterrichten. Das Unterrichten sehe ich als sehr motivierende Arbeit.

Warum soll ich bei Dir Unterricht nehmen?

Ich bin motiviert mich auf die SchülerInnen einzulassen. Ich will nicht mein Standardprogramm bei jeder Schülerin / jedem Schüler durchziehen. Zudem bin ich selbst noch aktiv am musizieren und lernen.

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

Average rating:  
 0 reviews

BEWERTUNGEN

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

Average rating:  
 0 reviews