Musikunterricht Gutschein verschenken

Aaron Wyrsch

Suchen
  • Erforderlich
  • Erforderlich

Schlagzeugunterricht in Zürich

Aaron Wyrsch

Versiertes Drumming in verschiedenen Stilrichtungen:

Alles rund um Straight-Ahead-Jazz, Swing und Groove-Musik wie Funk, Pop und Rock.

Kurzporträt:

Aaron Wyrsch begann als begeisterter Fusion-, Funk- und Rock-Drummer. Später kam dann noch die Begeisterung für den Jazz hinzu. Aus diesem Grund entschied er sich, sich an der Zürcher Hochschule der Künste vertieft mit dieser Musikstilrichtung zu befassen.

Instrumente:

Schlagzeug

Weitere Fähigkeiten:

Harmonielehre

Unterrichtet:

Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren

Sprachen:

Deutsch und Englisch

Ausbildung:

  • Bachelor of Arts Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK)

Ich höre gerne:

Miles Davis Quintett, John Scofield, Allan Holdsworth, Sting, Jeff Beck, Herbie Hancock und Frank Zappa

Bei School78 seit:

2019

Preise

1 Probelektion à 45 Minuten = Gratis

10 Lektionen à 30 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 500

10 Lektionen à 45 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 700

10 Lektionen à 60 Minuten (4 Monate gültig) = CHF 850

STANDORTE

Berneggweg 3, 8055 Zürich

Hausbesuche:

Gegen Aufpreis: Stadt Zürich

Interview

Welches sind Deine musikalischen Vorbilder und wie haben sie Dich beeinflusst?

Ich wurde in meiner Kindheit durch meinen älteren Bruder auf Schlagzeuger aufmerksam, weil er schon damals in Jazz-Bands spielte. Dank Youtube fand ich anschliessend rasch einige Drummer, welche mich faszinierten. Zuvor hörte ich zwar auch schon Musik, konnte mich aber noch nicht mit einem Instrument identifizieren. Ein bis zwei Jahre später nachdem ich angefangen habe, Schlagzeug zu spielen, entdeckte ich eine Aufnahme von Vinnie Colaiuta am Modern Drummer Festival 2000. Noch heute löst diese Aufnahme bei mir amüsiertes Kopfschütteln aus. Vinnie hatte bislang sicher den grössten Einfluss auf mein Schlagzeugspiel. Durch ihn entdeckte ich Frank Zappa, Jeff Beck, Allan Holdsworth und Herbie Hancock, welche meinen Musikgeschmack prägten. Die Chick Corea Electric Band half mir, mich langsam dem Jazz anzunähern. Zudem kamen Schlagzeugeinflüsse von Tony Williams, Bill Stewart und Eric Harland dazu.

Was ist Dein absolutes Spezialgebiet?

Straight-Ahead-Jazz, Swing und Groove-Musik wie Funk, Pop und Rock.

Was hast Du sonst noch für Talente / Know-How im Bereich Musik?

Dank einer Ausbildung bei der Zürcher Hochschule verstehe ich die Jazz-Harmonielehre.

Was erwartet mich bei Dir im Unterricht?

In meinem Unterricht werden wir uns anfangs sicher auf die Grundbausteine konzentrieren. Zu den Grundbausteinen gehören Aspekte in den Bereichen Technik, Koordination und rhythmisches Verständnis, welche uns erlauben tolle Grooves mit einigen Variationen zu spielen. Ich gehe natürlich auch auf die individuellen Wünsche der Schülerinnen und Schüler ein.

Weiterlesen

Unterrichtest Du auch Kinder und wie gehst Du bei ihnen vor?

Ich unterrichte Kinder normalerweise ab sieben Jahren. Dabei ist mir wichtig, eine entspannte und liebevolle Stimmung zu kreieren, damit sich auch schüchterne Kinder nicht hinter ihrem Schlagzeug verstecken wollen. Für den Unterrichtsinhalt möchte ich mich auf die Begeisterung, welche das Kind bereits mitbringt, konzentrieren und gleichzeitig versuchen, was mir wichtig erscheint, einfliessen zu lassen. Das Kind soll entspannt lernen können und ich werde versuchen, die Begeisterung für das Schlagzeug und die Musik hochzuhalten.

In welchem Alter hast Du spielen / singen gelernt und wie bist Du vorgegangen?

Ich hatte mit 13 Jahren meine erste Schlagzeugstunde. Zu Beginn hatte ich nur ein Practice-Pad fürs Üben. Mit 14 Jahren konnte ich in einem GZ anfangen, auf einem Schlagzeug zu üben. Ich hatte von Anfang an einen Lehrer. Zudem habe ich viel aus Bücher gelernt. 

Was würdest Du als Anfänger heute anders machen?

Mir auch ein Vorbild mit einem Spielstil suchen, welches als Anfänger greifbar ist. Das Spiel von Vinnie Colaiuta war als Anfänger viel zu komplex.

Was waren die Höhepunkte Deiner musikalischen Laufbahn?

Es gab bereits einige tolle Erfahrungen wie ein Konzert im Bierhübeli oder am Gurten-Openair, jedoch werden die ersten richtigen Höhepunkte erst noch kommen.

Was möchtest Du als MusikerIn / Lehrperson noch alles erreichen?

Ich möchte noch einen Pädagogik-Master machen und mir als Lehrer einen Namen machen. Als Musiker erhoffe ich mir, auch in Zukunft weiterhin tolle Projekte umsetzen zu können.

Warum soll ich bei Dir Unterricht nehmen?

Weil ich Dir die nötigen Tools weitergeben kann, welche Dich zu dem Schlagzeuger machen werden, den Du sein möchtest. Wir werden zusammen Deine Ziele in einem kollegialen Verhältnis  und mit viel Freude in Angriff nehmen.

BEWERTUNGEN

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

School78
Average rating:  
 0 reviews